Ionisierung des Wassers

Das Wasser wird hierfür in einem 2-Filter-System, Aktivkohlefilter und imprägnierte Silber- Aktivkohle gereinigt. Im Anschluss wird das Leitungswasser durch eine sogenannte Elektrolysekammer geleitet, die durch eine Membran getrennt ist. Durch die mit Titan beschichteten Elektroden fließt galvanischer Strom. Das Wasser wird hier in seine saueren und basischen Grundstoffe gespalten.

Im "Ionisierten Basischen Wasser" ist die Konzentration von OH- Ionen besonders hoch, d.h. es enthält zusätzlich Sauerstoff und freie Elektronen. Dadurch wird das Wasser "lebendiger".
Zudem ist es reich ein Natrium–Kationen, Magnesium-Kationen und Mineral-Kationen.

Im "Ionisierten Saueren Wasser" ist die Konzentration von H-Ionen besonders hoch.
Das Wasser ist reich an Pestizide-Anionen, Chlorid-Anionen und Nitrate- Anionen.

Bei der Trennung in der Elektrolysekammer in saure und basische Bestandteile ändert sich auch die "Größe des Wasser", es gibt sehr kleine "Cluster" mit kleinsten Einheiten von 6 Molekülen.
Dies macht das Wasser "flüssiger" (kocht schneller)!
Das "Ionisiertes Basisches Wasser" wird von unserem Organismus sehr gut aufgenommen.

V.I.S.d.P. Barbara Rohkohl, Heilpraktikerin
Impressum